Samstag, 13. Mai 2017

Querbeet



Nachdem wir zuletzt gemeinsam den Steingarten mit seinen Polsterpflanzen angeschaut haben, möchte ich heute durch den Garten schlendern und das wunderbare Wetter mit euch genießen. 
Es ist warm, duftet wunderbar süß nach Flieder und Goldlack, überall sprießen neue Blüten empor und ein warmer Wind lässt Blütenblätterwolken vom Apfelbaum wehen.
Im Ginkgo unseres Nachbarn brütet hoch oben ein Elsternpaar. Die Elstern bringen viel Unruhe in unsere Singvogelschar. Aber ich sehe ihnen gern bei der Aufzucht ihrer Jungen zu. Sie sind sehr fürsorgliche Eltern und verteidigen das Nest sehr mutig gegen eine Krähenschar, die immer wieder Angriffe auf das Vogelheim startet. 


Weiter unten geht es friedlicher zu. Viele Stauden beginnen mit der Blüte. Immer wieder ein Wunder sind die riesigen Blüten der Strauchpfingstrosen. Heute haben sich die ersten rosa Blüten geöffnet.
Die Tropfen auf der Pflanze sind keine Regentropfen. Jeden Tag gieße ich mit dem Schlauch weil unsere Regenwasservorräte schon aufgebraucht sind.



Heute segelten dicke Gewitterwolken vorbei, aber geregnet hat es wieder nicht.



Noch immer habe ich Spaß an meinen Tulpen. Die Tulpenblüte hält sich in diesem Jahr besonders lange.





Erst jetzt blühen die Biotulpen von Sperli auf. Mit ihren panaschierten Blättern sahen sie schon vor der Blüte sehr hübsch aus.





Zuletzt blühen immer die dunklen Tulpen wie Black Parrot




Die sommerlichen Flockenblumen zeigen ihre Kornblumenblüten


Enzianehrenpreis (Veronica gentianoides), ein hervorragender Bodendecker. 
Von dieser schönen Pflanze werde ich sicher noch mehr Bilder zeigen.




Was wäre ein Garten ohne Anemonen .Es gibt so viele Sorten, für jede Jahreszeit eine andere. 
Jetzt blüht Anemone sylvestris. Sie kommt hervorragend mit unserem kalkreichen, trockenen Boden zurecht.






Viele von euch haben schon ihre Sommerpflanzen wie Geranien und Petunien gezeigt. Weil es nachts immer noch sehr kalt war, habe ich die Sommerbepflanzung noch etwas verschoben.
Die im März von Volmary erhaltenen Hornveilchen blühen noch so reich, dass ich keine leeren Töpfe habe. Die Sorte Mix a Twix Sunny finde ich mit ihren sonnigen Farben besonders schön.




Aber auch Blautöne passen gut in jeden Garten.

Schon ist mein Rundgang beendet.
Fein, dass ihr mich begleitet habt.



Ich wünsche euch einen sonnigen Start ins Wochenende.

Kommentare:

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Ich war bisher auch noch zurückhaltend mit den Sommerblumen, da es auch hier nachts noch recht frisch war! Aber langsam sollte auch ich damit loslegen!
Viele Grüße von Margit

*Garten-Liebe* hat gesagt…

Liebe Anette
schön war dein Rundgang durch den Garten. Spannend wie bei dir noch die herrlichen Tulpen blühen und bei uns die letzten nun verblüht sind. Auch bei mir blühen noch die Hornveilchen in den Töpfen aber nun schleichen sich langsam ein paar Töpfe mit Sommerblühern dazu.
Herzensgrüsse Eveline

Anna hat gesagt…

Liebe Anette,der Rundgang bei dir,ein Traum. Wie schön alles blüht.ich habe die Sommerblumen schon draußen,ich bin es leid ständig die zu deckerei u wegräumerei.regen wurden wir auch dringend brauchen.ich müsste gerade schmunzeln deine Pfingstrosen blühen schon meine haben erst Knospen in der Größe einer Stecknadel ggg
Ich lasse die hornveilchen so lange stehen bis sie nicht mehr schön sind damit sie in der Zwischenzeit reichlich Samen verteilen können.im Herbst u nächstes Jahr hab i dann wieder reichlich kostenlose hornveilchen in den interessantesten Farben :)
Herzlichst Anna

Sigrid Pulido hat gesagt…

Liebe Anette,
interessante Pflänzchen hast Du in Deinem Garten. Gut, dass es in meinem Garten noch genügend freie Plätzchen gibt. Der Enzianehrenpreis wird sicher nicht so hoch? Welche Ansprüche hat er denn? Muss er voll in der Sonne stehen?
LG
Sigrid

Gudi hat gesagt…

Ach wie schön, Anette! Stimmt, die Tulpen blühen diese Jahr echt lange, liegt das vielleicht an dem bisher kühlen Wetter? Deine panaschierte sind klasse aus. Ich wusste gar nicht, dass es solche Sorten gibt.
Elster sind Krachmacher. Wenn sie wenigstens melodisch singen würden, wären mir diese hübschen Vögel sympatischer.
Um diese Jahreszeit sind die Gärten am schönsten. Täglich neue Freuden.
Ich freue mich schon auf den nächsten Spaziergang durch dein blühendes Paradies.
liebe Grüße, Gudi

yase hat gesagt…

Ich habe gerade entdeckt, dass hier die erste Rose aufgegangen ist..... Es war so lange kalt, nass und trüb hier. Dankbar bin ich für das viele Wasser, aber ich freue mich jetzt wirklich auch auf die Sonne!
Herzlichst
yase

Lis vom Lindenhof hat gesagt…

Ein schöner Rundgang, nur von den Elstern im Baum wäre ich jetzt nicht so begeistert. Hier brüten sie auch im Nachbarsbaum und nur all zu gerne räubern sie die Nester der kleineren Vögel aus!
Hier sind die Tulpen schon fast alle verblüht, dafür stehen nun die Iris in den Startlöchern.
Eben kam wieder ne ordentliche Dusche runter, ich kann mir somit das gießen wieder mal sparen

LG Lis

Claudia hat gesagt…

Liebe Anette,
herrlich ist es in Deinem Garten, die Tulpen sind so wunderschön ....ja, so langsam geht es doch endlich los, auch wir haben am Wochenende erste Blümchen mitgebracht :O)
Hab einen guten Start in eine schöne neue Woche!
♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥